"Den Sport organisieren" - Tagung zu Geschichte und Zukunft der Sportbewegung

Ulrich Schulze ...
11. Juni 2023 - 8:45

"Den Sport organisieren" - Tagung zu Geschichte und Zukunft der Sportbewegung

Unter dem Titel „Den Sport organisieren. Zur Geschichte und Zukunft der Sportvereine und -verbände in Deutschland“ veranstaltet die Deutsche Arbeitsgemeinschaft von Sportmuseen, Sportarchiven und Sportsammlungen e.V. (DAGS) gemeinsam mit dem Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg e.V. (IfSG) am Donnerstag 12. (Beginn 14.00 Uhr) und Freitag, 13. Oktober im Kloster Maulbronn (Enzkreis im Nordschwarzwald) ein Symposium, das aus Anlass des 20-jähigen Bestehens der DAGS und genau 30 Jahre nach Gründung des IfSG dort stattfindet.

Turn- und Sportvereine gibt es seit über 200 Jahren in Deutschland. Sie bilden zusammen mit den Verbänden als Zusammenschluss von Vereinen die demokratische Basis für vielfältiges gesellschaftliches Engagement nicht nur, aber eben auch im Sport: Was haben Sportvereine und Sportverbände von damals mit denen von heute noch gemeinsam? Welche Zukunft ist für den organisierten Sport (nicht) wünschens- und erstrebenswert? Diese und andere Fragen sollen in Vortrag und Diskussion einer Klärung nähergebracht werden.

Das Programm sieht dazu insgesamt fünf zeitlich aufeinander folgende Sektionen vor nach der Begrüßung und Eröffnung u.a. vom DAGS-Vorsitzenden Prof. Dr. Michael Krüger (Münster). Diese Themenblöcke lauten: Anfänge des organisierten Sports von 1800 bis 1933 (I), Vereine und Verbände bis 1933 (II), Sportorganisationen im Umbruch zwischen 1933 und 1945 (III), Sport in der modernen Gesellschaft seit 1945 (IV) und Sport im Archiv - Quellen zur Sportentwicklung (V). Innerhalb dieser Sektionen werden 18 Referate gehalten, darunter eines über die „Geschichte und Entwicklung der Dachorganisation des deutschen Sports“ von Christian Siegel aus dem Deutschen Olympischen Sportbund.

Am ersten Veranstaltungsabend ist eine Podiumsdiskussion mit einem Impulsreferat über „Gegenwart und Zukunft des Sports in unserer Gesellschaft“ von Günther Oetinger, ehemaliger Ministerpräsident und EU-Kommissar für Haushalt und Personal, geplant, bei der auch Prof. Dr. Annette Hofmann als Vizepräsidentin des Deutschen Turner-Bundes und Andreas Felchle als Präsident des Württembergischen Landesportbundes mitwirken.

Das Symposium endet am zweiten Veranstaltungstag ab 18.30 Uhr mit einem Festabend, bei dem der Münsteraner Sportwissenschaftler Prof. Dr. Henk Erik Meier den Festvortag hält zu der Frage: „Am Ende des Lebenszyklus? Der Vereinssport und die Absteigergesellschaft“. Die Schirmherrschaft für das Jubiläums-Symposium hat der Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg, Jürgen Scholz.

Anmeldungen sind zu richten an das Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg, Postfach 47, 75429 Maulbronn, Fax: 07043/10345, E-Mail: ifs@maulbronn.de. Der Tagungsbeitrag beträgt 75 Euro, für DAGS-Mitglieder ermäßigt 60 Euro.

Quelle: DOSB-Presse 23/2023

0

Zusammenarbeit