Krebspräventionswoche 2020

Krebspräventionswoche 2020

Liebe Kolleg*innen,

hiermit möchte ich Euch/Sie gerne auf die Krebspräventionswoche der Deutschen Krebshilfe und des Deutschen Krebsforschungszentrums aufmerksam machen. Nähere Informationen findet/n Ihr/Sie im folgenden Text der Deutschen Krebshilfe.

Beste Grüße, Jakob Etzel

________________________

Expert*innen schätzen, dass rund 40 Prozent der Krebsfälle durch eine gesunde Lebensweise vermeidbar wären. Dieses Potenzial wollen wir – die Deutsche Krebshilfe und das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) – weiter ausschöpfen. Im September letzten Jahres haben wir erstmals die Nationale Krebspräventionswoche unter dem Motto „Prävention ist machbar, Herr Nachbar!“ ausgerufen. Künftig wird diese Woche jedes Jahr im September mit einem anderen Themenschwerpunkt stattfinden.

In 2020 dreht sich vom 14. bis 18. September alles um das Thema Ernährung: Mit der Aktionswoche „Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel“ rufen wir Kantinen und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung in ganz Deutschland zum Mitmachen auf. Der Berliner Meisterkoch Thomas Kammeier hat dafür 5 gesunde Rezepte kreiert.

Damit die Aktionswoche ein Erfolg wird und der Präventionsgedanke möglichst viele Menschen erreicht, würden wir uns auch über Ihre Unterstützung freuen:

  • Nehmen Sie an der Aktionswoche mit dem Betriebsrestaurant Ihrer Einrichtung teil.
    Alle Infos zur Kantinenaktion und die Rezepte finden Sie hier.
  • Teilen Sie unsere Social-Media-Beiträge zur Krebspräventionswoche auf Ihren Kanälen.
    Sie können sich bereits jetzt auf Koch-Videos mit Thomas Kammeier und der TV-Moderatorin Susanne Klehn sowie humorvolle Kurzfilme zur Krebsprävention freuen, die wir in den sozialen Medien veröffentlichen werden.
  • Geben Sie die Information gerne auch an Ihre Partner*innen und Netzwerke weiter.

Weitere Infos zur Krebspräventionswoche finden Sie hier.

Selbstverständlich können Sie auch unabhängig von unserem diesjährigen Themenschwerpunkt und der damit verbundenen Kantinenaktion mitmachen: Für alle Aktivitäten rund um das Thema Prävention können Sie zahlreiche Materialien in der Infothek der Deutschen Krebshilfe und beim Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums bestellen.

Bitte lassen Sie uns wissen, ob und in welcher Weise Sie die Nationale Krebspräventionswoche unterstützen möchten. Herzlichen Dank im Voraus.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Charlotte Weiß (Deutsche Krebshilfe, E-Mail: weiss@krebshilfe.de; Tel.: 0228/72990-282) oder Dagmar Anders vom Deutschen Krebsforschungszentrum (E-Mail: d.anders@dkfz.de; Tel.: 06221/42-2269).

 

0

Zusammenarbeit