Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Der Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (TSV NRW) wurde 1959 gegründet und ist mit mehr als 230 Vereinen und rund 19.000 Mitgliedern der größte Landesverband im Verband Deutscher Sporttaucher (VDST).

Geprägt von Ballungs- und Industriezentren wie dem Ruhrgebiet neben ländlicheren Gebieten hat der TSV NRW ein abwechslungsreiches Gesicht. Die Förderung von Breiten- und Wettkampfsport haben ein genau so hohes Gewicht wie die Jugendhilfe und –förderung sowie der Umwelt- und Landschaftsschutz.

Die Zukunft des Verbandes wird aktiv gestaltet und ist offen für die sich wandelnde Gesellschaft. Inklusion, Prävention und Tauchsport der Älteren sind Themen, die der Verband, professionell begleitet durch den Landessportbund, nach vorne treibt. Das Ziel ist ein aktiver und lebendiger Verband, der öffentlich wirksame Instrumente und Fördermittel nutzt, um seine Vereine und den Verband nachhaltig zu entwickeln.

Qualifizierungsangebote und die Organisation eines geordneten Sport-, Übungs- und Kursbetriebes sind Kernaufgaben des Verbandes.

Sowohl mit Talentsichtung und Förderung für den Leistungssport als auch mit breitgefächerten tauchsportlichen Angeboten für Kinder und Jugendliche wird intensive Nachwuchsarbeit geleistet.

Für die Ausübung des Sports laden vom ehemaligen Gasometer, über Baggerseen bis hin zur Talsperre unterschiedlichste Gewässer zu faszinierenden Tauchgängen ein.

Die breite Bäderlandschaft ermöglicht eine intensive Ausübung des Wassersports vor Ort in all seinen Formen vom Flossenschwimmen, über Unterwasserrugby bis hin zum Gerätetauchen.